Von Herzen ein Herz verschenken

Ich habe aus gutem Grund (eine Freundin von mir ist an Brustkrebs erkrankt) diese Aktion ins Leben gerufen, die mir besonders am Herzen liegt und für das ich Sie gewinnen möchte:

Als Hobbynäherin habe ich mich aus den USA mit einer Idee infizieren lassen: das Heart Pillow Project. Diese Idee gelangte über Dänemark zu uns nach Dtld und wurde bereits in einigen Städten Deutschlands sehr erfolgreich initiiert und ausgeführt.

Das Kissen, in Form eines Herzens, wird von Brustkrebspatientinnen unter dem Arm getragen. Es lindert Narbenschmerzen, so wie Lymphschwellungen oder Druck unter dem Arm. Außerdem bietet das Herzkissen einen gewissen Schutz bei plötzlichen Bewegungen oder Stößen, wie sie beim Husten oder im Straßenverkehr auftreten können. Von daher kann es auch gut im Auto unter dem Gurt getragen werden.



Natürlich soll die Herzform des Kissens auch ein wenig Trost und Zuversicht spenden und ein Zeichen unserer Anteilnahme sein.



Das Herzkissen ist etwa 35 x 35 cm groß. Der Oberstoff besteht aus weicher, reiner Baumwolle. Gefüllt wird es mit antiallergenen Kunststoffflocken. Die Qualität des Füllmaterials spielt eine große Rolle, da das Kissen häufig gewaschen werden muss und gut in Form und Volumen bleiben soll. Es lässt sich bei 30°/40° C in der Waschmaschine waschen und auch im Trockner schnell tocknen.



Es wäre wunderbar, wenn sich hier noch viele helfende Hände finden und motivieren lassen, diese Aktion zu unterstützen und mitzumachen, damit vielen Brustkrebspatientinnen in und um München ein solches Herzkissen geschenkt werden kann!



Donnerstag, 22. Juli 2010

Herzkissen in treue, verteilende Hände gegeben





Kurz nach 19.00 Uhr war es soweit! Herr Professor Friese kam mir auf dem Gang mit seinem Fotografen entgegen, sah die vielen Herzkissen und war total begeistert! So schön hätte er sich das ja nicht vorgestellt! Er gab seinem Fotografen genaue Anweisung, wo und wie ein Übergabefoto zu machen sei. Seine Oberärztin, Frau Dr. Brack, mit der ich bereits regen Kontakt pflegte, kam mit hinzu und so entstanden diese beiden super schönen Bilder!
"Bitte richten Sie doch Ihren fleissigen Näherinnen unseren herzlichen Dank aus, ich bin gerührt und finde diese Aktion einfach nur toll", meinte Professor Friese. Diese Herzkissen werden nun in den nächsten Wochen auf verschiedenen Stadionen des Klinikums der LMU verteilt werden und hoffentlich ihre Dienste wunderbar erfüllen.
Heute morgen erreichte mich eine Email von Frau Dr. Brack: "Liebe Frau Beyer,
herzlichen Dank für die Übergabe der Kissen gestern Abend. Die erste Patientin, die ich gleich gestern noch beglückt habe, hat sich wirklich sehr gefreut und war ganz gerührt."
So soll es auch sein, nicht wahr?
Ich hoffe, wir werden nicht müde werden, weitere Herzkissen zu gestalten!

Kommentare:

  1. Hatte vorher noch nie davon gehört und war total überrascht als die Schwester heute mit einer dicken blauen Tüte vor mir stand und meinte, ich solle mir eins aussuchen!!!!!!!!!
    Bin von der Idee begeistert - vielen, vielen Dank!
    Meines ist grün, ganz wie die Hoffnung!
    Alles Liebe
    Britta

    AntwortenLöschen
  2. Super bericht und schön zu lesen das die so Freude bereiten,

    lg beate

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es wunderbar, was Sie da auf die Beine stellen bzw schon gestellt haben. Vielen Dank für dieses tolle Engagement.
    Hoffentlich können noch viele betroffenen Frauen in den Genuss der Herzen kommen.
    Viele Grüße

    U

    AntwortenLöschen